Walliser  Haute  Route   

 

Die Walliser „Haute Route“ zählt sicherlich zu den imposantesten Schidurchquerungen der Alpen.

Auf den 180 km die man dabei zurück legt, kommt man so manchem bekannten Berg

wie Gran Combin, Dent Herens oder dem Matterhorn zum greifen nahe.











WO: FRANKREICH & SCHWEIZ

WANN: 15. - 21. April 2018 voll

WANN: 21. - 27. April 2018     Dieser Termin wird ab 4 TN durchgeführt

UNTERKUNFT: Berghütten, Hotels, Jugendherbergen

MIT WEM: Mandy

KOSTEN: 650 € Bergführer

ZUSATZKOSTEN: ca. 500 € Unterkunft, Halbpension, Transfer, Liftkarten

ANFORDERUNGEN: Schihochtourenerfahrung, sicher am Schi

                                            Kondition für 6 - 8 Std. Aufstieg



BEGINN: Sonntag 15. April, 12:00 Uhr Martigny    voll

                   Samstag 21. April, 12:00 Uhr Martigny


ENDE: Samstag, 21. April, nach der Rückfahrt nach Martigny  voll

               Freitag 27. April, nach der Rückfahrt nach Martigny




ANFORDERUNGEN

Für unsere Tour ist absolut sicheres Beherrschen des Stemmbogens in allen Schneearten und sicheres Fahren in bis 40o steilen Hängen Voraussetzung. Es ist eine sehr gute Grundkondition notwendig um nach langen Aufstiegen die gewaltigen Abfahrten noch sicher bewältigen zu können. Manche Tagesetappen bestehen aus bis zu drei Aufstiegen und Abfahrten. Je nach Verhältnissen kann es notwendig sein, gewisse Gletscheretappen angeseilt zu gehen, oder auch abzufahren. Sicheres seilfreies gehen mit Steigeisen bis zu 45o Steilheit ist notwendig.



Geplante Route

So    Anreise nach Martigny und gemeinsam nach Argentiere

Mo   Über zwei Cols zur Trient Hütte 3170m

Di     Col de Ecandies 2796m - Abfahrt nach Champex.

        Mit Taxi nach Verbier, hoch mit der Gondel und über Rosablanc 3336m zur Cab. de Prafleuri 2660m

Mi    Col de Roux 2804m - Lac de Dix 2390m - Cab. de Dix 2928m

Do   Pigne de Arolla 3790m - Cab. de Vignettes 3160m oder Cab. Nacamulia

Fr    Über drei Colls nach Zermat

Sa   Heimreise



UNTERKUNFT - VERPFLEGUNG

Unsere Hütten sind alle reserviert, voll bewirtschaftet und gut geführt. Unsere Unterbringung ist jeweils in Schlaflagerräumen, ein Schlafsack ist nicht notwendig.

Das Essen ist gut und ausreichend. Wir bekommen jeweils Halbpension, sodass wir kaum Verpflegung mittragen müssen. Einen sehr kleinen Tourenproviant und Naschereien solltest Du mitbringen, gibt es aber auch auf den Hütten zu kaufen.

Bedenke: Du musst alles was Du einpackst auch den ganzen Weg mittragen, also sehr knapp packen! Du kannst unter 13 kg auskommen.



FINANZIELLES

Die Gesamtkosten dieser Tour liegen bei ca. 1.150 Euro, ohne privatem Konsum.

Bei einer Anmeldung werden 200 Euro als Anmeldegebühr in Rechnung gestellt.

Die Verwendung des restlichen Geldes erfährst du mit der Ausschreibung.

Nicht im Preis enthalten: privater Konsum


GEISTLICHES

Gedanken und Verse aus der Bibel, oder andere geistliche Themen,

können uns anregen miteinander ins Gespräch zu kommen.

Voraussetzung ist eine gute Gruppengemeinschaft,

wofür jeder seinen Beitrag einbringen soll.



AUSRÜSTUNG

Tourenschi

Schistöcke

Schibergschuhe

Steigfelle (Spannklebefelle mit neuwertigem Kleber)

Harscheisen

LVS Gerät

Lawinenschaufel

Lawinensonde

Pickel (kurz und leicht)

Steigeisen

Kombigurt oder Hüftgurt

2 Schraubkarabiner + 3m Reepschnur (5 - 6mm Durchmesser)

oder lange Bandschlinge

Rucksack (mit seitlicher Schibefestigungs Möglichkeit)

Atmungsaktiver Anorak

Überhose (mit durchgehendem Reißverschluss)

Schitouren Bekleidung

Mütze, Stirnband, Sonnenkappe

Gute Fäustlinge und Handschuhe

Überfäustlinge (mit rutschfester Innenseite)

Gesichtsmaske (am besten aus Neopren)

Thermosflasche (unzerbrechlich)

Schi- u. Sonnenbrille

Sonnencreme, Lippenschutz

Stirnlampe (mit neuen Duracell  Batterien)

Kleine Erste Hilfe Packung (sollte in keinem Rucksack fehlen)

Waschzeug (Zahnbürste genügt)

sehr leichter Hüttenschlafsack (zB aus Seide)

Alpenvereins Ausweis (sonst Mehrkosten bei den Hüttennächtigungen)

Reservekondition

Fotosachen



LEIHAUSRÜSTUNG

Folgende Ausrüstung kann gegen Gebühr geliehen werden:

LVS Gerät (15,-), Lawinenschaufel (5,-), Sonde (5,-), Tourenstöcke (5,-)

Klettergurt (5,-), Steigeisen (10,-) Pickel (5,-) Schraubkarabiner, Reebschnur

Die Leihgebühr für das komplette Tourenset in der Woche beträgt 50 Euro.




VERSICHERUNG

Jeder Teilnehmer braucht seine eigene Bergekosten Versicherung

(zB. in der Alpenverein Mitgliedschaft ist sie enthalten)


Änderungen möglich

ANMELDUNG oder
FRAGEN  @mailto:mandy.hiebl@aon.at?subject=Anfrage%20Haute%20Route